444.gif
QS.gif

*04.12.1997 -  gest. 09.10.2007

Labradormischling

Robby war ein Hund der jeden Menschen liebte, egal wie der Mensch war. Sie war immer gut gelaunt und hat gewedelt, bis zum Ende als sie einschlief. Sie war der Chef von uns allen. Sie war meine Poppi Maus und ich hätte ihr gewünscht noch eine Weile bei uns zu bleiben, aber leider ist es anders gekommen.  Sie war mein erster Hund und wird immer bei mir bleiben....und irgendwann werden wir uns ja wiedersehen Poppi

*27.02. 1999 gest. 13.01.2009

HD D1, ED I/ I

Flys größte Leidenschaft war das Schmusen, Fressen und die Jagd. Sie hatte auf der Jagd so manchem jungen, zappeligen Vierbeiner was vorgemacht, wenn sie geschickt wurde...und was da war... dann hat sie auch gefunden,... manchmal auch ohne von mir geschickt zu werden.Für einen Puschel schon sehr erstaunlich, eine Freundin sagte mal: ... da steckt der Deutsch- Drahthaar mit drin ;-)... Es war immer eine Freude, mit ihr jagen zu gehen.

Je älter sie wurde, umsomehr hat sie ihren Kopf durchgesetzt und das war auch gut so, denn meist hatte sie recht, so wichtig war es dann doch nicht... Sie ist mein erster Hund, der mit mir auf Prüfungen gegangen ist und sie hat das prima gemacht... ich durfte von ihr viel lernen und sie hat mir vieles verziehen...Danke dafür. Zu Hause war sie unser Ruhepol, die jungen ‘Schwarzen’ durften bei ihr liegen und die Welpen hat sie liebevoll erzogen, es war eine schöne Erfahrung dies mit ihr zu erleben. Nun ist sie bei Robby....ich hätte sie gern länger bei uns gehabt, einen Hund zu erleben, wenn er älter wird ist etwas sehr schönes...

Du wirst mir sehr fehlen Flychen,aber immer bei mir sein!


Robby von Weeze Well

Solar Fire Fly

Birdbrook Hamlet

robby und klein jody
robby und fly
fly
jb und heike
johnboy

*01.03.2008  gest. 04.07.2011

HD A 2 ,  ED 0/ 0


Johnboy kam aus England zu uns. Das ich diese Zeilen so früh einmal schreiben müßte .... ich kann nicht viel sagen,... nur es war eine sehr schöne Zeit, die wir hatten und verstehen werde ich es wohl nie, warum ?... und eins noch, es ist trotz der anderen Hunde sehr still und leer in unserem Haus, ohne unser Männlein... und wir hatten noch soviel vor... und ....es tut sehr weh ....und ich verstehe es nicht, aber so ist das wohl mit dem Leben, man muß nicht immer alles verstehen... . Du fehlst uns sehr Johnboy, unser kleiner Engländer...

Johnboy ist in der Tierklinik an den Folgen eines Darmverschlusses gestorben.

© 2014 Heike Reichelt

444.gif